Wir würden gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen, diese Website zu verbessern. Erfahren Sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.

Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht        

banner_willkommen-1 banner_willkommen-2 banner_willkommen-3 banner_willkommen-4 banner_willkommen-5 banner_willkommen-6 banner_willkommen-7 banner_willkommen-8

Museum Zella-Mehlis

Willkommen > Sonderausstellungen – Neue Sonderausstellung im Stadtmuseum

Sonderausstellungen

aktuelle und vergangene

Neue Sonderausstellung im Stadtmuseum

Plakat

Eine neue Sonderausstellung unter dem Titel „100 Jahre Regenberghütte“ wurde am Samstag, dem 15. Juni 2024 im Stadtmuseum in der Beschußanstalt feierlich eröffnet. Denn am 14. Juni 1924, also vor 100 Jahren, wurde mit dem Bau der Regenberghütte begonnen, wie aus den Unterlagen hervorgeht, die 1950 in einer Zeitkapsel im Grundstein gefunden wurden. Seit Oktober letzten Jahres arbeitet daher die Arbeitsgruppe „Regenberghütte 2024“ aktiv an der Vorbereitung dieses Jubiläums.

Dabei ging es zum einen um die Vorbereitung und Gestaltung einer Sonderausstellung zum Thema "100 Jahre Regenberghütte" und zum anderen um die Herausgabe einer Festschrift in der Reihe "Zella-Mehliser heimatgeschichtlicher Beiträge" zu diesem Thema als Heft Nr. 8. Sitz der Arbeitsgruppe war das Stadtmuseum Zella-Mehlis in der Beschussanstalt, Hauptakteur des Projektes war Bernd Scharfenberg, Sohn des bekannten Regenberghüttenwirtes Bernhard Scharfenberg. Mit viel eigenem Wissen, aber auch durch umfangreiche Recherchen in alten Quellen und Gesprächen mit Zeitzeugen wuchs die ursprünglich geplante Festschrift zu einem kleinen Büchlein heran. Ihm zur Seite standen neben seiner Tochter Selina (Layout der Publikation) als Mitautoren sein Bruder Steffen Scharfenberg in Noordwijk bei Amsterdam und sein ehemaliger Geschichtslehrer Heinrich Jung in Zella-Mehlis. Bereichert wird das Ganze durch eine Reihe von Einzelbeiträgen - von Alf Treumann, Christel Kreinberger, Heinz Scharfenberg, Herbert Goetze, Beate Beinersdorf, Werner Wolf und Konrad Elßmann (mit drei Beiträgen). Über 140 Abbildungen und 16 Dokumente illustrieren das nunmehr 176 Seiten umfassende Werk.

Buch
Festschrift zum Jubiläum

Im Stadtmuseum bemühten sich Lothar Schreier und Frank Eiselt, die geplante Sonderausstellung "auf die Beine zu stellen". Vor allem Mitglieder des Geschichts- und Museumsvereins Zella-Mehlis, des Fördervereins Stadtarchiv Zella-Mehlis, Nachfahren ehemaliger Mitglieder der Regenberggemeinde und Gäste der Regenberghütte trugen viele Sachzeugnisse zusammen, um einen Überblick über die 100-jährige Geschichte der Regenberghütte geben zu können.

Nach intensiver Arbeit war es am 15. Juni endlich so weit: Die Sonderausstellung „100 Jahre Regenberghütte“ konnte um 10 Uhr mit vielen neugierigen Gästen der Öffentlichkeit präsentiert werden.Nach einer kurzen Begrüßung durch Museumsleiter Lothar Schreier überbrachte zunächst Bürgermeister Richard Rossel in launigen Worten seine Glückwünsche. Es folgte Bernd Scharfenberg mit Dankesworten und einer Schilderung der Ereignisse rund um die Vorbereitungen. Alf Treuman, langjähriges aktives Mitglied des Hüttenkollektivs, überreichte ein gerahmtes Exemplar des alten Regenbergliedes und auch Karsten Knaut, der jetzige Hüttenwirt, gab ein paar Worte zum Besten. Zum Abschluss trug das Zella-Mehliser Duo Curbside Chat das eigens zum Jubiläum neu komponierte Regenberglied vor. Und endlich, die Gäste konnten es kaum erwarten, öffnete sich die Tür zum Sonderausstellungsraum. Hier finden die Besucher zahlreiche Dokumente und Sachzeugen zur Geschichte der Regenberghütte. Besondere Highlights sind die erhaltenen Insignien des „Scholles“ (Bürgermeister), Schulzenstab und Schulzenkette sowie die Wimpel der Regenberggemeinde.

Rede
Bürgermeister Richard Rossel bei seiner Eröffnungsrede

Musik
Das Zella-Mehliser Duo Curbside Chat bei der Premiere des neuen Regenberg-Liedes

Die Ausstellung ist bis Ende September im Stadtmuseum in der Beschußanstalt zu sehen und kann während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Dort und natürlich in der Regenberghütte ist auch die Jubiläumsbroschüre erhältlich. Als kostenloses Andenken kann jeder Besucher eine eigens angefertigte „Erinnerungsurkunde“ mit nach Hause nehmen.

Besucher
Interessierte Besucher in der soeben freigegebenen Ausstellung

Urkunde
Die Erinnerungsurkunde zum Jubiläum

Zella-Mehlis verbindet
 

Aktuell

Schmiedefest

Ausstellungen

100 Jahre Regenberghütte

Plakat

Sonderausstellung Industriegeschichte

Imagefilm Zella-Mehlis

Unsere Gäste sind immer wieder erstaunt, was man in unserer Stadt alles erleben kann: Spannende Entdeckungen im Technikmuseum Gesenkschmiede und im Stadtmuseum in der Beschußanstalt, beeindruckende Kunstwerke im Bürgerhaus, exotische Begegnungen im Meeresaquarium, naturwissenschaftliche Phänomene in der Explorata-Mitmachwelt, Badespaß in den Erlebnisfreibädern und vieles mehr! Ob Sie sich für Technik interessieren, Kunst und Kultur bevorzugen oder sich als Familie mit Ihren Kindern wohlfühlen möchten – Zella-Mehlis hat für viele Geschmäcker das passende Angebot!

 

Öffnungszeiten

  Stadtmuseum in der Beschußanstalt Technikmuseum Gesenkschmiede
Montag: geschlossen 10 – 17 Uhr
Dienstag: geschlossen 10 – 17 Uhr
Mittwoch: geschlossen geschlossen
Donnerstag: 10 – 17 Uhr geschlossen
Freitag: 10 – 17 Uhr geschlossen
Samstag: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr
Sonntag: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr
Feiertags: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr

An vier Tagen bleiben die Museen geschlossen:
Neujahr, Christi Himmelfahrt, Heiligabend und Silvester.

Heimatmuseum Benshausen

Das Heimatmuseum Benshausen hat 2024 voraussichtlich an folgenden Tagen von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet (Änderungen vorbehalten!):

14. Januar, 18. Februar, 10. März, 21. April, 19. Mai, 9. Juni, 14. Juli, 11. August, 8. September, 13. Oktober, 10. November, 8. Dezember

Besuche zu anderen Zeiten nur nach vorheriger Vereinbarung.
Eberhard und Erika Mann / Telefon: (03 68 43) 6 07 62

Sie finden uns auch auf Facebook!

 

Sie sind der 20312. Besucher seit dem 1. Januar 2024

 

Zella-Mehlis –
Historisch gewachsene Wirtschaftskraft

Zella-Mehlis kann auf eine bewegte und erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte zurückblicken. Hier wurde der Lauf von internationalen Automarken beeinflusst, Weltkonzerne gegründet und dafür gesorgt, dass James Bond die Welt retten kann. Und auch heute finden sich hier Wirtschaftszweige, die man auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Die Langversion dieses Filmes, welcher in Zusammenarbeit mit mamoni media » entstanden ist, können Sie im Technikmuseum Gesenkschmiede » sehen.

Partner/Kooperationen

Erlebnispark Meeresaquarium Explorata Mitmachwelt Galerie im Bürgerhaus Thüringer Wald Card Mehrkindfamilienkarte Thüringen Schmieden in der Gesenkschmiede

Seitenanfang