Wir würden gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen, diese Website zu verbessern. Erfahren Sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.

Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht        

banner_heimatmuseum-0 banner_heimatmuseum-1 banner_heimatmuseum-2 banner_heimatmuseum-3 banner_heimatmuseum-4 banner_heimatmuseum-5 banner_heimatmuseum-6 banner_heimatmuseum-7 banner_heimatmuseum-8

Museum Zella-Mehlis

Willkommen > Heimatmuseum > Dauerausstellungen

Dauerausstellungen

Museum BenshausenDie bestehende Dauerausstellung wurde ab 1996 schrittweise in der ehemaligen Gesindewohnung, im kleinen Weinkeller, im ehemaligen Dachboden der Gesindewohnung und in der ehemaligen Scheune des historischen Vierseithofes einrichtet.

Die Ausstellung besteht aus Möbeln und Einrichtungsgegenständen vom 19. zum 20. Jahrhundert im Wohnbereich, wobei der Flur und ehemalige Wohnstube auch zu Sonderausstellungen genutzt werden.

Im ehemaligen kleinen Weinkeller werden Geräte und Maschinen des Weinhandels und dazugehöriger Gewerke (Böttcher, Küfer, Schuhmacher ...) sowie in der Folgezeit von Frachtfuhrwerk und Weinhandel beginnende industrielle Periode durch Maschinen und Werkzeuge angedeutet (Werkzeugmaschinen).

Museum BenshausenDie Scheunenräume enthalten Maschinen und Geräte der Landwirtschaft (z.T. Klein- und Nebenerwerbslandwirtschaft).

Im ersten Obergeschossraum sind eine weitere Küche und ein weiterer Schlafraum untergebracht.

Der zweite Obergeschossraum enthält Arbeitsbereiche der Hausfrau (Waschen, Bügeln, Nähen) und Hochvitrinen mit Frauentracht und Männerkleidung (Fuhrmannskleidung) sowie Handwerks- und Industrieerzeugnisse plus Imkerei.

Erdgeschoss

Ausstellung im EingangsbereichIm Eingangsbereich findet der Besucher Informationen zur Geschichte des Ortsteiles Benshausen/Ebertshausen, Weinhandel, Frachtfuhrwesen, Handwerk und Industrie. In den angrenzenden Räumen begegnen dem Besucher, eingebettet in historisches Flair der „guten Stube“, Möbel, Kleidung, Schmuck und Porzellan des 18., 19. und 20. Jahrhunderts. Küchenmöbel, Geschirr und Arbeitsgeräte der Hausfrau entdeckt der Besucher in original hergerichteten Räumen. Das Kinderzimmer mit dem Spielzeug der Urgroßeltern und Großeltern lässt Kinderträume aufleben.

CMSimple plugin: Gallery Collection Image Album
© simpleSolutions

 

Obergeschoss

Im Obergeschoss findet der Besucher in zwei Räumen eine Sammlung von Gegenständen des Alltags aus den Bereichen: Trachten und Brauchtum, Vereinswesen, Küchengeräte, Haus- und Vorratswirtschaft, Metallgewerbe, Handwerk, Handel, Industrie, Land- und Waldwirtschaft

CMSimple plugin: Gallery Collection Image Album
© simpleSolutions

Scheune

Blick in die ScheuneLeiterwagen, Pflug, Egge, Dreschflegel u. a. landwirtschaftliche Geräte in der Scheune zeugen von der harten, nebenerwerblichen Tätigkeit der Bewohner. In fast jedem Haushalt gab es einen Stall mit einer oder zwei Kühen, ein paar Ziegen, Schweinen, Hühnern oder Kaninchen, weil das Einkommen in der Kleineisen-, Waffen- oder Fahrzeugteileindustrie für den Lebensunterhalt nicht ausreichte.

Gewölbekeller

GewölbekellerDer Weinhandel prägte über Jahrhunderte den Ort. In solchen großzügig angelegten Gewölbekellern, von denen es etliche im ganzen Ort gibt, lagerten die Weinhändler ihr wichtigstes Handelsgut. Hier werden Objekte aus dem Umfeld des Weinhandels und der mit ihm verbundenen Gewerke, wie Fuhrleute, Schuster, Wagner, Sattler, Schmied, Schlosser, Böttcher und Küfer, dargestellt.

Zella-Mehlis verbindet
 

Aktuell

Schmiedefest

Ausstellungen

100 Jahre Regenberghütte

Plakat

Sonderausstellung Industriegeschichte

Imagefilm Zella-Mehlis

Unsere Gäste sind immer wieder erstaunt, was man in unserer Stadt alles erleben kann: Spannende Entdeckungen im Technikmuseum Gesenkschmiede und im Stadtmuseum in der Beschußanstalt, beeindruckende Kunstwerke im Bürgerhaus, exotische Begegnungen im Meeresaquarium, naturwissenschaftliche Phänomene in der Explorata-Mitmachwelt, Badespaß in den Erlebnisfreibädern und vieles mehr! Ob Sie sich für Technik interessieren, Kunst und Kultur bevorzugen oder sich als Familie mit Ihren Kindern wohlfühlen möchten – Zella-Mehlis hat für viele Geschmäcker das passende Angebot!

 

Öffnungszeiten

  Stadtmuseum in der Beschußanstalt Technikmuseum Gesenkschmiede
Montag: geschlossen 10 – 17 Uhr
Dienstag: geschlossen 10 – 17 Uhr
Mittwoch: geschlossen geschlossen
Donnerstag: 10 – 17 Uhr geschlossen
Freitag: 10 – 17 Uhr geschlossen
Samstag: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr
Sonntag: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr
Feiertags: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr

An vier Tagen bleiben die Museen geschlossen:
Neujahr, Christi Himmelfahrt, Heiligabend und Silvester.

Heimatmuseum Benshausen

Das Heimatmuseum Benshausen hat 2024 voraussichtlich an folgenden Tagen von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet (Änderungen vorbehalten!):

14. Januar, 18. Februar, 10. März, 21. April, 19. Mai, 9. Juni, 14. Juli, 11. August, 8. September, 13. Oktober, 10. November, 8. Dezember

Besuche zu anderen Zeiten nur nach vorheriger Vereinbarung.
Eberhard und Erika Mann / Telefon: (03 68 43) 6 07 62

Sie finden uns auch auf Facebook!

 

Sie sind der 20312. Besucher seit dem 1. Januar 2024

 

Zella-Mehlis –
Historisch gewachsene Wirtschaftskraft

Zella-Mehlis kann auf eine bewegte und erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte zurückblicken. Hier wurde der Lauf von internationalen Automarken beeinflusst, Weltkonzerne gegründet und dafür gesorgt, dass James Bond die Welt retten kann. Und auch heute finden sich hier Wirtschaftszweige, die man auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Die Langversion dieses Filmes, welcher in Zusammenarbeit mit mamoni media » entstanden ist, können Sie im Technikmuseum Gesenkschmiede » sehen.

Partner/Kooperationen

Erlebnispark Meeresaquarium Explorata Mitmachwelt Galerie im Bürgerhaus Thüringer Wald Card Mehrkindfamilienkarte Thüringen Schmieden in der Gesenkschmiede

Seitenanfang