Wir würden gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen, diese Website zu verbessern. Erfahren Sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.

Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht        

banner_willkommen-1 banner_willkommen-2 banner_willkommen-3 banner_willkommen-4 banner_willkommen-5 banner_willkommen-6 banner_willkommen-7 banner_willkommen-8

Museum Zella-Mehlis

Willkommen

ACHTUNG! Die in unseren Flyern angegebene E-Mail "museum@zella-mehlis.de" funktioniert nicht. Bitte verwenden Sie das Formular auf dieser Seite oder senden Sie Anfragen über "museum@gumv.de"!

 

Zella-Mehlis ist reich an Geschichte!

Die Museen der Stadt Zella-Mehlis vereinen mit dem Stadtmuseum in der Beschußanstalt », dem Technikmuseum Gesenkschmiede » und dem Heimatmuseum Benshausen » eine museale Erlebnis- und Bildungswelt in den Bereichen Stadtgeschichte, Kulturgeschichte, Industriegeschichte, Technikgeschichte und Volkskunde.
Erfahren Sie mehr über die Vergangenheit der Stadt, über deren Berühmtheiten, über Erfindungen, sportliche sowie technische Besonderheiten und lernen Sie Zella-Mehlis und Benshausen von einer anderen Seite kennen!
Viele meinen, nachdem sie ein Stadt- oder Heimatmuseum besucht haben, kennen sie alle, weil sie sich oft ähneln ... unsere Museen sind anders!  Kommen Sie uns besuchen und Sie werden überrascht sein, wie ein Museum sein kann, klar gegliedert, informativ, interessant gestaltet ... und Sie werden dann wissen, was die Welt ohne Zella-Mehlis wäre – undenkbar!

Neuigkeiten

Endlich wieder ein Schmiedefest!

Getümmel

Nachdem es zweimal ausfallen musste, war das Schmiedefest im Technikmuseum Gesenkschmiede wieder ein tolles Fest für Groß und Klein. Über 500 Besucher (ca. 460 Erwachsene und 70 Kinder) lockte das bunte Angebot ins Lubenbachtal.

Kunstschmiedemeister Andreas Schwarz heizte den Zuschauern und Interessierten ganz schön ein: Zwischen 800 und 1000 Grad muss die Temperatur des Schmiedefeuers betragen, damit der Stahl richtig verarbeitet werden kann. Beim Schmieden nahm er sich natürlich auch die Zeit, den Besuchern das Schmiede-Handwerk genau zu erklären. Und die geschmiedeten Kunstwerke konnten Klein und Groß dann sogar mit nach Hause nehmen – da waren große Augen bei den Kindern vorprogrammiert!

Schmiede

Dem alten Dieselmotor in der großen Halle hat die lange Ruhezeit nicht gutgetan – er ließ sich nicht zur anwerfen. Dafür war die Wasserturbine trotz niedrigem Wasserstand, zumindest für kurze Vorführungen, funktionsbereit und auch der Brettfallhammer war kaum zu überhören. Weitere Vereinsmitglieder standen den Besuchern bei Fragen zu den Maschinen in der gesamten Gesenkschmiede Rede und Antwort und führten auch eine Dreh- und eine Waagerecht-Stoßmaschine vor. Still war es jedenfalls nie am Samstag im Lubenbachtal!

Erklärungen

Wer dem Trubel unten kurz entfliehen wollte, hatte auch zum Schmiedefest die Möglichkeit, die Sonderausstellung „Industriegeschichte“ mit dem Film „Zella-Mehlis – historisch gewachsene Wirtschaftskraft“ im Obergeschoss des Gebäudes anzuschauen.

Für unterhaltsame musikalische Untermalung des Festes sorgte in bewährter Weise Jan Görting mit seinem launigen volksmusikalischen Soloprogramm. Ergänzt wurde der Nachmittag durch musikalische Beiträge der Mannen um Thomas Darr vom Alphorn-Ensemble Zella-Mehlis. Mit ihren nicht alltäglichen Klängen trafen die drei Musiker genau den Geschmack des Publikums. Auch der Sohn eines der Alphornbläser brachte als überraschende Zugabe zur Freude der Gäste sein Akkordeon zum Klingen.

Alphornbläser

Neben seinem musikalischen Einsatz bot Thomas Darr auch vielfältige Informationen rund um die Imkerei. Dazu hatte er neben dem Arbeitsgerät des Imkers auch einen Schaukasten mit einem lebenden Bienenvolk bzw. einen Teil davon mitgebracht. Mit einem Bienen-Quiz konnten die Besucher, vorzugsweise Kinder, ihr Wissen über Bienen überprüfen.

Imkerei

Beim kleinen Flohmarkt vor dem Haus gab es eine Menge kleiner und großer Schätzchen zu entdecken, welche sogar über Verlosungen gewonnen werden konnten. Einige Kinder hatten sichtlich Spaß mit den Losen und waren den gesamten Nachmittag über gleichsam Stammgäste am Stand. Die gut bestückte „Süßigkeiten-Kanone“ wurde von den anwesenden Kindern intensiv „befeuert“ und wer richtig traf, konnte sich über eine kalorienreiche Leckerei freuen.

Flohmarkt

Auch das vom Vereinsmitglied Ingeborg Hauck angebotene Kinderschminken erfreute sich großem Zuspruch – es wurde mancher Prinzessinnentraum Wirklichkeit!

Kinderschminken

Wer ein wenig das kühle Lubenbachwasser genießen wollte, konnte seine Arme und Beine in der Kneippanlage baden.

Die Verpflegung übernahm, genauso wie die gesamte Organisation der Veranstaltung, wieder der Förderverein Gesenkschmiede. Bei einem Stück selbst gemachtem Kuchen und einem Kaffee, Fettbroten oder einer Bratwurst und einem Kaltgetränk ließen es sich die Besucher des Festes gut gehen. Zehn Blech- und weitere Kuchen wurden von den Vereinsmitgliedern gebacken, ungezählte Schmalzbrote geschmiert und 250 Bratwürste gebraten – am Ende war alles alle!

Verpflegung

Somit war das Schmiedefest auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg – das nächste Schmiedefest kommt bestimmt!

Zella-Mehlis verbindet
 

Aktuell

100 Jahre Regenberghütte

Ausstellungen

Plakat

Sonderausstellung Industriegeschichte

Imagefilm Zella-Mehlis

Unsere Gäste sind immer wieder erstaunt, was man in unserer Stadt alles erleben kann: Spannende Entdeckungen im Technikmuseum Gesenkschmiede und im Stadtmuseum in der Beschußanstalt, beeindruckende Kunstwerke im Bürgerhaus, exotische Begegnungen im Meeresaquarium, naturwissenschaftliche Phänomene in der Explorata-Mitmachwelt, Badespaß in den Erlebnisfreibädern und vieles mehr! Ob Sie sich für Technik interessieren, Kunst und Kultur bevorzugen oder sich als Familie mit Ihren Kindern wohlfühlen möchten – Zella-Mehlis hat für viele Geschmäcker das passende Angebot!

 

Öffnungszeiten

  Stadtmuseum in der Beschußanstalt Technikmuseum Gesenkschmiede
Montag: geschlossen 10 – 17 Uhr
Dienstag: geschlossen 10 – 17 Uhr
Mittwoch: geschlossen geschlossen
Donnerstag: 10 – 17 Uhr geschlossen
Freitag: 10 – 17 Uhr geschlossen
Samstag: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr
Sonntag: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr
Feiertags: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr

An vier Tagen bleiben die Museen geschlossen:
Neujahr, Christi Himmelfahrt, Heiligabend und Silvester.

Heimatmuseum Benshausen

Das Heimatmuseum Benshausen hat 2024 voraussichtlich an folgenden Tagen von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet (Änderungen vorbehalten!):

14. Januar, 18. Februar, 10. März, 21. April, 19. Mai, 9. Juni, 14. Juli, 11. August, 8. September, 13. Oktober, 10. November, 8. Dezember

Besuche zu anderen Zeiten nur nach vorheriger Vereinbarung.
Eberhard und Erika Mann / Telefon: (03 68 43) 6 07 62

Sie finden uns auch auf Facebook!

 

Sie sind der 16985. Besucher seit dem 1. Januar 2024

 

Zella-Mehlis –
Historisch gewachsene Wirtschaftskraft

Zella-Mehlis kann auf eine bewegte und erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte zurückblicken. Hier wurde der Lauf von internationalen Automarken beeinflusst, Weltkonzerne gegründet und dafür gesorgt, dass James Bond die Welt retten kann. Und auch heute finden sich hier Wirtschaftszweige, die man auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Die Langversion dieses Filmes, welcher in Zusammenarbeit mit mamoni media » entstanden ist, können Sie im Technikmuseum Gesenkschmiede » sehen.

Partner/Kooperationen

Erlebnispark Meeresaquarium Explorata Mitmachwelt Galerie im Bürgerhaus Thüringer Wald Card Mehrkindfamilienkarte Thüringen Schmieden in der Gesenkschmiede

Seitenanfang