Wir würden gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen, diese Website zu verbessern. Erfahren Sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.

Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht        

banner_willkommen-1 banner_willkommen-2 banner_willkommen-3 banner_willkommen-4 banner_willkommen-5 banner_willkommen-6 banner_willkommen-7 banner_willkommen-8

Museum Zella-Mehlis

Willkommen > Sonderausstellungen – Museum zum Be-greifen! Neue Mitmachstationen im Stadtmuseum!

Sonderausstellungen

aktuelle und vergangene

Museum zum Be-greifen! Neue Mitmachstationen im Stadtmuseum!

So wie in der Heinrich-Ehrhardt-Ausstellung (bereits vorgestellt), gab es im letzten Jahr auch in der Mercedes-Büroausstellung Neuerungen.

Da es für ein Museum, wenn es stets am Zeiger der Zeit bleiben möchte, enorm wichtig ist, Anreize für die Besucher in Form von Mitmach-Stationen zu schaffen, haben wir im Bereich der Mercedes Büromaschinen zwei neue Attraktionen installiert, an denen man selbst gerne mal Hand anlegen darf und soll.

Hörstation2     Schreibmaschine3
Die Mercedes-Bureau-Maschinen G.m.b.H. wurde 1906 in Berlin gegründet und siedelte nur zwei Jahre später nach Mehlis um, da es aufgrund der hier ansässigen Waffen- und Metallindustrie gute Feinmechaniker, also gutes und durch die ländliche Lage auch noch günstiges Fachpersonal gab.

Bis zum Ende des II. Weltkrieges wurden zuerst mechanische, später auch elektronische Schreib- und Rechenmaschinen gebaut. Die Firma wurde mehrfach vergrößert und entwickelte sich in den 1930er Jahren zum größten Hersteller von Büromaschinen in Europa.

1914 wurde die erste vollautomatische Rechenmaschine und 1921 die erste brauchbare elektrische Schreibmaschine der Welt im Werk entwickelt.

In den 1960er Jahren begann man mit der Entwicklung von Computern, die das Produktionsprofil des Betriebes, welcher 1977 in das Kombinat Robotron eingegliedert wurde, bis zum Ende seines Bestehens im Jahre 1990 bestimmten.

In unserer Ausstellung können sich die Besucher über eine Auswahl der hergestellten Produkte sowie die Geschichte der Firma Mercedes-Bureau-Maschinen G.m.b.H. informieren.
In einem Schaumagazin sind zusätzlich ca. 300 Exponate historischer Schreib-, Rechen- und Computertechnik zu sehen.

Hörstation1


Das Unternehmen betrieb aufwändige Werbung für ihre Produkte, so wurden unter anderem Werbeplakate und Ansichtskarten veröffentlicht, Broschüren und Kataloge herausgegeben oder Werbeanzeigen in Zeitungen geschaltet. Es wurde sogar extra für das Unternehmen ein Werbesong produziert und auf Schallplatte veröffentlicht. Die Schallplatte ist heute im Inventar des Stadtmuseums zu finden. Der Titel lautet: Jeder, jede jedes. One step (Paul Erich Schweitzer), Tanz-Orchester Robert Renard mit Gesang: Gert v. Osten, Prv. 228.

SchallplatteJederJedeJedes

Die B-Seite der Platte beinhaltet ein anderes Musikstück.

Robert Renard ist ein Pseudonym des deutschen Orchesterleiters und Filmkomponisten Otto Dobrindt, welcher ab 1925 unter diversen Namen eigene Produktionen in unterschiedlichen Stilrichtungen aufnahm. Zu dem bekannten Film „Alles hört auf mein Kommando“ z.Bsp. schrieb er 1935 die Filmmusik.

Für unsere Hörstation in der Dauerausstellung haben wir das Musikstück digitalisiert und so in einen extra hierfür von einem Museumsmitarbeiter gebauten und einem Vereinsmitglied dekorierten Klangkörper installiert, dass man nun nur noch einen Knopf an der Oberseite drücken muss und schon befindet man sich musikalisch zurückversetzt in die Tanzmusik der 1930er Jahre. Ein Erlebnis, welches sich kein Besucher entgehen lassen sollte!

 

Schreibmaschine2    BriefpapierPostkarte
Da das Schreiben auf Schreibmaschinen mittlerweile ebenfalls längst der Vergangenheit angehört und die jüngeren Generationen meist nicht mehr viel oder gar nichts damit anfangen können, haben wir uns entschieden, ein Exemplar aus unserer Sammlung von mechanischen Mercedes-Schreibmaschinen als Probierobjekt zur Verfügung zu stellen. Von jetzt an kann man also selbst in die Tasten hauen und sich auf extra hierfür von uns gestaltetem Briefpapier sogar seinen persönlichen schreibmaschinen-geschriebenen Brief mit nach Hause nehmen. Auch eigens zum Beschreiben mit der Schreibmaschine entworfene Postkarten mit der Frontansicht des Stadtmuseums in der Beschußanstalt stehen unseren Besuchern ab sofort zur Verfügung. Die Postkarten können sogar postalisch versandt werden – das ist doch mal ein ganz persönlicher Urlaubsgruß aus Zella-Mehlis! (jk)

Zella-Mehlis verbindet
 

Aktuell

Schmiedefest

Ausstellungen

100 Jahre Regenberghütte

Plakat

Sonderausstellung Industriegeschichte

Imagefilm Zella-Mehlis

Unsere Gäste sind immer wieder erstaunt, was man in unserer Stadt alles erleben kann: Spannende Entdeckungen im Technikmuseum Gesenkschmiede und im Stadtmuseum in der Beschußanstalt, beeindruckende Kunstwerke im Bürgerhaus, exotische Begegnungen im Meeresaquarium, naturwissenschaftliche Phänomene in der Explorata-Mitmachwelt, Badespaß in den Erlebnisfreibädern und vieles mehr! Ob Sie sich für Technik interessieren, Kunst und Kultur bevorzugen oder sich als Familie mit Ihren Kindern wohlfühlen möchten – Zella-Mehlis hat für viele Geschmäcker das passende Angebot!

 

Öffnungszeiten

  Stadtmuseum in der Beschußanstalt Technikmuseum Gesenkschmiede
Montag: geschlossen 10 – 17 Uhr
Dienstag: geschlossen 10 – 17 Uhr
Mittwoch: geschlossen geschlossen
Donnerstag: 10 – 17 Uhr geschlossen
Freitag: 10 – 17 Uhr geschlossen
Samstag: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr
Sonntag: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr
Feiertags: 10 – 16 Uhr 10 – 16 Uhr

An vier Tagen bleiben die Museen geschlossen:
Neujahr, Christi Himmelfahrt, Heiligabend und Silvester.

Heimatmuseum Benshausen

Das Heimatmuseum Benshausen hat 2024 voraussichtlich an folgenden Tagen von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet (Änderungen vorbehalten!):

14. Januar, 18. Februar, 10. März, 21. April, 19. Mai, 9. Juni, 14. Juli, 11. August, 8. September, 13. Oktober, 10. November, 8. Dezember

Besuche zu anderen Zeiten nur nach vorheriger Vereinbarung.
Eberhard und Erika Mann / Telefon: (03 68 43) 6 07 62

Sie finden uns auch auf Facebook!

 

Sie sind der 20312. Besucher seit dem 1. Januar 2024

 

Zella-Mehlis –
Historisch gewachsene Wirtschaftskraft

Zella-Mehlis kann auf eine bewegte und erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte zurückblicken. Hier wurde der Lauf von internationalen Automarken beeinflusst, Weltkonzerne gegründet und dafür gesorgt, dass James Bond die Welt retten kann. Und auch heute finden sich hier Wirtschaftszweige, die man auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Die Langversion dieses Filmes, welcher in Zusammenarbeit mit mamoni media » entstanden ist, können Sie im Technikmuseum Gesenkschmiede » sehen.

Partner/Kooperationen

Erlebnispark Meeresaquarium Explorata Mitmachwelt Galerie im Bürgerhaus Thüringer Wald Card Mehrkindfamilienkarte Thüringen Schmieden in der Gesenkschmiede

Seitenanfang